baking - cooking - diy - deko

Saftiger Rhabarber-Vanille-Gugl

Saftiger Rhabarber-Vanille-Gugl

Letzte Woche habe ich im Werbeprospekt den ersten deutschen Rhabarber gesichtet. Promt schwirrte mir ein saftiger Gugl mit Rhabarber und feiner Vanillenote im Kopf rum. Also gleich auf den Einkaufszettel vermerkt (ohne Zettel vergesse ich seit der Schwangerschaft einfach ALLES – ich glaube das hört auch nicht mehr auf haha) und am Mittwoch los gedüst. In der Obst- und Gemüseabteilung gleich nach den roten Stangen Ausschau gehalten, aber es war auch nach zwei mal drum herum schleichen nichts in Sicht. Unbehagen macht sich breit – schließlich hatte ich mir in meinem Kopf schon alles so schön zurecht gelegt. Also die Mitarbeiterin schon mit gewissem Unterton gefragt, ob denn nicht Rhabarber im Prospekt war?? “Der liegt da in der Kiste, könn’ se sich nehmen” – äh ja, ok, vielen Dank. Die armen hatten wohl noch keinen Platz im Gemüse- oder Obstregal (ist ja eigentlich ein Gemüse) gefunden. Ich also ein paar (zu viele) Stangen unter dem Arm geklemmt und ab nach Hause. Küchenmaschine und Ofen angeschmissen und das kam dabei raus. Ein saftiger Rhabarbergugelhupf mit Vanillenote. Leicht säuerlich durch den Rhabarber, was die süße im Teig aber auch wieder etwas wegnimmt.

   rhabarbergugel

 

Zutaten für 1 Gugelhupf

200 g Butter
100g + 75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
200 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
120 ml Milch
350 g Rhabarber
Vanillearoma
Vanille- und/oder Schokoglasur nach Bedarf

 

rhabarbergugel

Zubereitung

Den Rhabarber waschen und in gut 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Eier trennen. Die Butter mit 100 g Zucker, Vanillezucker und Eigelb cremig rühren. Mehl mit Backpulver und Vanillepuddingpulver vermischen und abwechseln mit der Milch unter den Teig rühren. Zum Schluss das Vanillearoma nach Geschmack zugeben. Ich hab ein Tütchen (Dr. Oetker) verwendet. Das Eiweiß mit den 75 g Zucker steif schlagen und unter den Teig heben. In eine Gugelhupfform füllen und ca. 50 Minuten bei 175°C Umluft backen. Nach dem Abkühlen mit etwas Vanille- und Schokoglasur verzieren.

 

rhabarbergugel

rhabarbergugel

 

Liebe Grüße
Nicole

 

 

Ähnliche Beiträge



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.