backen und kochen fĂŒr die ganze familie

Red Velvet Cake Balls

So, weil es noch nicht genug Valentinstags-Posts gibt, kommt heute von mir auch noch einer 😉
Ich habe hier schonmal Cake-Pops ausprobiert (allerdings kein Rezept gepostet, was mich gerade etwas erstaunt hat). Da wurde der Teig nur mit FrischkĂ€se vermischt. Diese hier jedoch waren geschmacklich viel besser und auch nicht so sĂŒĂŸ. Vielleicht auch durch die Vollmilch/Zartbitter-Schokolade. Und bei den Arbeitskollegen sind die kleinen Kugeln auch gut angekommen.

Wer also noch eine kleine Aufmerksamkeit fĂŒr den/die Liebste/n fĂŒr den Valentintstag sucht; diese Red Velvet Cake Balls sind relativ einfach und auch nicht zu sehr zeitaufwendig. Schön verpackt in kleinen ZellophantĂŒtchen eine hĂŒbsche Geschenkidee.

 

 

FĂŒr ca. 40 StĂŒck
250 g Butter
200 g Zucker
Vanillearoma
4 Eier
3 EL Milch
200 g Mehl
100 g SpeisestÀrke
1 PĂ€ck. Backpulver
1 EL Kakaopulver
rote Lebensmittelfarbe
Prise Salz
60 g Butter
Vanillearoma
100 g Puderzucker
1 EL Milch
200 g Vollmilch-Schokolade
100 g Zartbitter-Schokolade
evtl. 75 g weiße Schokolade
Die Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig rĂŒhren. Die Eier trennen. Eigelbe und Milch zur Butter geben und gut verrĂŒhren. Mehl, StĂ€rke, Backpulver und Kakao mischen und nach und nach unter den Teig rĂŒhren. Eiweiße mit der Lebensmittelfarbe (darf krĂ€ftig rot sein) und der Prise Salz steif schlagen und unter den Teig heben. In einer gefetteten Kastenform (26 cm lang) im vorgeheitzten Backofen bei 175°C (Ober-/Unterhitze) ca. 50-60 Minuten backen. StĂ€bchenprobe machen! Den Kuchen in der Form etwas abkĂŒhlen lassen, danach herauslösen und auf einem Kuchengitter vollstĂ€ndig erkalten lassen. Danach fein zerbröseln.
FĂŒr die Creme Butter und Vanillearoma (nach Geschmack) cremig rĂŒhren. Den gesiebten Puderzucker schubweise einrĂŒhren, dann die Milch zufĂŒgen. Wenn der Teig noch nicht rot genug ist, kann auch hier noch etwas Lebensmittelfarbe zugefĂŒgt werden.
Die Creme mit den Kuchenbröseln gut verkneten und kleine Kugeln von ca. 2,5-3 cm formen. Diese fĂŒr ca. 15 Minuten in den KĂŒhlschrank stellen. WĂ€hrenddessen die Vollmilch- und Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen. Die Kugeln in die KuvertĂŒre tauchen (z.B. mit einer Gabel) und auf einem Gitter oder Backpapier abtropfen lassen. Anschließend können die Cake Balls noch mit geschmolzener weißer Schokolade verziert werden.
Das Grundrezept stammt aus dem Buch “klitzekleine GlĂŒcklichmacher” von Daniela Klein.

 

 

Ich wĂŒnsche Euch dann noch eine schöne Woche und vor allem ein schönes Wochenende
und einen schönen Valentinstag. Wird werden dann mal das neue Steakhaus bei uns ausprobieren *freu*
Bis bald!
Liebe GrĂŒĂŸe Nicole

Ähnliche BeitrĂ€ge



2 thoughts on “Red Velvet Cake Balls”

  • Freut mich, wenn dir die Cake Balls gefallen. Ich kann dir leider jetzt garkeinen wirklichn Tipp geben, wie sie schön rund werden. Ich habe mit immer ca. die selbe Menge an Teig aus der SchĂŒssel genommen und in der Hand gerollt. Wie Knödel, nur eben kleiner 🙂 Und nach ein paar hat man dann den Dreh auch ein bisschen raus. Lg Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.