backen und kochen für die ganze familie

Für den süßen Hunger zwischendurch – Mini-Käsekuchengugl

Huhuuu, jemand hier? Hattet ihr ein schönes Wochenende? Meins war zwar eher ruhig, aber dafür schön. Am Freitag habe ich meinem Liebsten ein Candle-Light-Dinner mit 3 Gängen gekocht. Und ich muss sagen, es ist mir ganz gut gelungen. Am Samstag haben wir unseren Urlaub gebucht – zwar dauert es noch ein wenig, da wir erst im Oktober fliegen, aber ich freue mich schon total drauf. Joa und abends waren wir noch bei Freunden zum Raclette eingeladen. Das war auch sehr gemütlich.

Für den kleinen Süßhunger habe ich Euch heute ein paar Mini-Käsegugl mitgebracht.

 

 

 

Für ca. 18 Stück braucht ihr:
20 g Butter für die Form
1 Ei
130 g Magerquark
1 EL Sonnenblumenöl
1 Messerspitze Zitronenabrieb
1 TL Weizengrieß (könnte man auch weg lassen)
20 g Puderzucker
15 g Vanillepuddingpulver
Die Zutaten vor der Zubereitung auf Zimmertemperatur bringen. Guglhupfformen mit Butter einfetten. Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Ei trennen. Eiweiß richtig steif schlagen und kalt stellen. Quark mit Sonnenblumenöl, Eigelb und Zitronenabrieb cremig schlagen. Grieß langsam unterheben. Puderzucker und Puddingpulver langsam dazugeben. Zum Schluss Eiweiß vorsichtig unterheben.
Teig in die Guglhupfformen füllen. Der Käse-Gugl geht stark auf, also nicht zu viel einfüllen (war bei mir allerdings nicht der Fall). Im vorgeheizten Backofen ca. 13 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und aus der Form lösen. Mit Puderzucker bestäuben.

 

 

 

 Habt einen guten Wochenstart!
Liebe Grüße
Nicole
Hier noch ein paar Impressionen vom Dinner 😉

 

Ähnliche Beiträge



3 thoughts on “Für den süßen Hunger zwischendurch – Mini-Käsekuchengugl”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.